Fäägmeel - E Geschicht fier sich - II

Lesung mit Musik - Fortsetzung!

Sa., 29. September  |  19:30 Uhr  | Saalbau "Zur Krone" ,  Gießener Str. 42 ,  35415 Ph. Watzenborn-Steinberg

 

!! Es sind noch KARTEN an der ABENDKASSE erhältlich !!

Einlass: 18.30 Uhr

Beginn: 19.30 Uhr

Foto: Roger Schmidt
Foto: Roger Schmidt

Bereits im Juni diesen Jahres begeisterten Siegward Roth und Berthold Schäfer im ausverkauften Kleinen Saal der Volkshalle die angereisten Besucher, die am Ende mit "stehenden Ovationen" dankten.

 

Nun folgt die Vorstellung des zweiten Buchbands "FÄÄGMEEL - E Geschicht fier sich". Band II, die Fortsetzung, kommt dieser Tage erst auf den Markt und wird am 29. September in Pohlheim vorgestellt.

 

Am Samstag, dem 29. September 2018, um 19:30 Uhr kommen die zwei ehemaligen Musiker der mittelhessischen Mundartgruppe FÄÄGMEEL  also erneut nach Watzenborn-Steinberg . Dieses Mal in den Saalbau ZUR KRONE in der Gießener Str. 42. Hier haben mehr Besucher Platz.

 

Siegward Roth liest aus dem zweiten Band. Berthold Schäfer wird die Lesung in seiner unnachahmlichen Art mit den entsprechenden Musikstücken von Fäägmeel bereichern.

Tolle Stimmung garantiert!


Siegward will mit diesem Buch die beliebten Texte der Mundartgruppe "Fäägmeel" erhalten. Deshalb hat er diese Texte, die mittlerweile zum mittelhessischen Kulturerbe gehören, in seinen zwei Bänden zusammengefasst und mit Geschichten um die Mundartgruppe garniert.

Wer Fäägmeel kennt, weiß, dass besinnliches aber auch viel heiteres in mittelhessischer Mundart zu hören sein wird.

 

Das wohl bekannteste Fäägmeel-Lied:  "Rure Roiwe Robbmaschin"

 

Buch: "Fäägmeel - E Geschicht fier sich" - Band I+II

Siegward Roth stellt sein neues Buch vor
Foto: k. moos

Klappentext Band I:

"Wann sich Mensche dofier geschaamt hu, deass se platt schwätze deare, dann woar doas neat nur uvernünftich und psychisch bedenklich fier däijeniche sealwer. Es woar aach schwier erträglich, wann mer doas vo auße metogucke musst.

Die Musiker vo Fäägmeel hu sich seinerzeit dem entgejegestellt. Met Lost un Laune hu se ihr lustiche un ernste, ihr kritische un freche, ihr kerniche un noochdenkliche Lieder gesunge. Sogoar Liebeslieder sei dobei erausgekomme, däi so virher of Platt neat denkboar woarn.

Eawwer 20 Johr konnt mer däi Lieder ean
Mittelhessen aach live hearn. Un domet eus neat verlorn git, woas mittlerweile doch schun zoum mittelhessische Kulturerbe geheart, sei die Texte häi ean em erschte Band (schie verpackt ean ihr Entstehungsgeschicht) als Buch sesomegefasst."

 

Klappentext Band II:

Wann mer eus Mottersprooch ernst nimmt (uhne sich dobei sealbst zou ernst se neamme), kimmt mer quasi ganz automatisch droff, deass aach eam Platt vo em ganze, vo em vollstänniche Mensch die Red sei muss. Mir Mittelhesse dou sich (!) kaan Gefalle, wann mir versuche, eus immer nur vo euse lustiche oawwer alwerne Seire se zeiche.

Un groad doas woarsch joa aach, woas Fäägmeel ausgemoacht hot, neat. Deass mittelhessische Männer - met ihrm trockene, karge Charakter - sich uvermittelt un aus sich eraus getraue deare, Liebeslieder se seange. Doas musst joa doch zoum Hieknäie schie wern. Zoum Hieknäie! schie – neat.Oawwer es woar eawwe neat nur doas: Woas de Fäägmeel-Texte aach weje ihre annern Inhalte letztlich fier e Bedeutung zougewoase eas, kann mer hautsedoag beispilsweis dodro ermeasse, wäi viele Musikgruppe mittlerweile die Lieder noochseange un wäi oft se bei Familiefeiern oawwer ean Form vo Ständchen lostvoll interpretiert wern.

Wubei des Schienste eas, deass se etz aach wearre - fast wäi eam Original - live se hearn sei, wann de Berthold Schäfer (des ehemalige musikalische Hearz vo Fäägmeel) met seiner Gruppe „Meelstaa“ eawwerall ean Mittelhessen Konzerte gebt.Platt se schwätze un se seange mächt neat nur richtich viel Spass, es hält aach o Leib un Seel gesond. Un es eas schie, deass die Mittelhesse doas (wäi mer schun irrtümlich ogenomme hat) doch nie ganz vergeasse harre.

Grond genunk also, e Textbuch virseleje un domet doas ganze Treiwe noochhaltich se innerstütze.


 

 

Siegward Roth, u.a. Autor von "K-Wache" (Kriminalroman im Gießener Milieu der 1970-er Jahre), "Die Kriminalität der Braven", "Geschlechterzores - En Leitfoarrem fier mittelhessische Männer", war Musikant und Texter der ehemaligen Mundartgruppe FÄÄGMEEL. 

 

 

 

 


Kartenvorverkauf

Karten gibt es auch an der Abendkasse!

Karte: € 12,00

Kartenvorverkaufsstellen: 

 (Fa. AUTO HÄUSER ,  Gießener Str. 9 ,  35415 Pohlheim Watzenborn-Steinberg) GESCHLOSSEN

 Gasthaus ZUR KRONE ,  Gießener Str. 42 ,  35415 Pohlheim Watzenborn-Steinberg

 

Die Karten können nicht zurückgenommen werden. Wir bitten um Verständnis.

Die Karten sind nummeriert, die Sitzplätze nicht!

 

In diesem Zusammenhang danke ich besonders Gerhold Häuser und seinem Team für seine Unterstützung - nicht nur in diesem Fall!


Karten per Post

Karten per Post

Sie haben ebenso die Möglichkeit Eintrittskarten im Vorverkauf zu je € 12,- per Post zu erhalten (zzgl. € 1,50 Versandkosten).

Gegen Vorkasse / Vorabüberweisung.

 

Bitte dazu mit unten aufgeführtem Formular oder per eMail schriftlich melden...