Blog

Energetisches Entstören & Strahlenschutz

Ob zu Hause, in der Freizeit, im Auto oder am Arbeitsplatz, immer mehr Technik, WLAN und somit Informationen, Schwingungen, elektromagnetische Felder etc. umgeben uns. Einen Großteil der Tageszeit verbringen viele an einem Arbeitsplatz, der nicht von

Strahlenbelastung ausgenommen ist, und dem sie vermeintlich ausgeliefert sind. Wir alle wünschen uns doch zumindest Zuhause einen Ort, an dem wir auftanken können, an dem wir uns wohlfühlen können und nicht einen Ort, der uns zusätzlich belastet und auslaugt. Diese „Oasen“ können wir uns offen-“sichtlich“ schön und gemütlich einrichten, aber die unsichtbaren Energien, Schwingungen, können wir nicht sehen. Immer mehr können diese aber wahrnehmen.

 

Die Existenz der Belastung durch diese „unsichtbaren Gifte“ ist schon lange bekannt. Mittlerweile werden die Probleme ernster genommen. Wie dieser Tage in einer Gießener Zeitung zu lesen war, zeigen Studien der THM, dass besonders bei Schülern durch Smartphones & Co Schlafmangel auftritt. Etwa 70% fühlen sich tagsüber oft nicht erholt und leistungsfähig. Ausgeschlafene Jugendliche haben seltener gesundheitliche Probleme. Zudem haben sie deutlich öfter Zeitdruck und fühlen sich häufiger überlastet. Ursachen seien u.a. die „intensive Nutzung“ der Smartphones...

In den sozialen Medien sind verlinkte Artikel aus Magazinen, Fachzeitschriften oder Studien mit ähnlichen Themen – aktuell Handy, WLAN und Funkmasten betreffend - täglich zu finden.

 

Diese energetischen Belastungen können Energien des Grundstücks, der Vorbesitzer, von Objekten, Energien Verstorbener oder schicksalhafter Ereignisse sein, aber auch andere unsichtbare Einflüsse. Ein Teil der belastenden Energien erschaffen wir immer wieder selbst, durch unsere Gedanken, Worte und Taten. Z. B. durch Angst, Streit, Leid, Hass etc.

Wir können dies jedoch wirkungsvoll transformieren. Mithilfe der „energetischen Entstörung“, wie ich sie geistig über die Ferne durchführe, aber auch mit Hilfe von Räucherritualen ist es möglich, solche für uns "negativen" Energien auszugleichen.

 

Beim geistigen Entstören geht es also um unsere geistige Möglichkeit belastende Wirkungen der Informationen auf das bio-energetische System aller Lebewesen (Menschen, Tiere, Pflanzen...) umzuwandeln. Dazu brauche ich keine Geräte und auch nicht extra zu jemandem zu kommen. Näheres zu Ablauf, Kosten etc. gerne persönlich oder per eMail.

 

Das energetische Räuchern zu verschiedenen Anlässen und Zwecken begleitet mich seit den 1990-er Jahren, lag jedoch bei mir einige Zeit etwas brach. Jetzt spüre ich wieder, dass diese alte und wirkungsvolle Methode sich zuhause von „dicker Luft“ zu befreien in jeden Haushalt gehört. Räuchern kann jeder!

 

Daher freue ich mich sehr, folgenden Tages-Workshop anzubieten:  "Energetische Hausreinigung durch RÄUCHERN" 

(Infos unter AKTUELLES)